Fusdin's gesammelte Werke

Spiegeleier,nach Henriette Davidis

In einer sauberen Pfanne läßt man Butter heiß werden,schlägt die Eier vorsichtig hinein, so daß die Eier ganz bleiben. Dann wird etwas feingemachtes Salz darüber gestreut und schiebt sie, wenn das Eiweiß dicklich geworden ist, ohne sie zu wenden auf eine Schüssel. Danach wird der Rand glatt geschnitten und zu Spinat oder ähnlichem Gemüse angerichtet. Ein wohlgelungenes Spiegelei sollte keinen braunen Rand haben und darf auch unten nicht bräunlich aussehen, so ist es ungeübten zu empfehlen, die Eier in einem Tiegel auf kochendem Wasser zu bereiten.

Man kann die Eier auch mit folgender Sauce anrichten und sie als angenehme Abendspeise reichen:

Auf 4 Personen nimmt man 2 Eier, 1 gehäuften Teelöffel Mehl oder Stärke, 1 große Tasse Wasser, Essig nach Geschmack und so viel Zucker, daß der Essig milder wird. Dies alles Aufkochen und gut rühren. 1/2 Ei dick mit Butter mischen, über die heißen Eier anrichten und die zugedeckte Schüssel einige Minuten auf eine heiße Platte stellen.

Nun die angerichteten Eier mit gehacktem Schnittlauch bestreuen.

Einen Kommentar schreiben




Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
  • Impressum
  • Themen

  • Archiv

  • April 2008
    M D M D F S S
    « Mrz   Mai »
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    282930  
  • Blogroll

  • Meta

  • Copyright © 2017 by: Fusdin's gesammelte Werke • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.