Fusdin's gesammelte Werke

Französischer Flammkuchen

Auf den Bauernhöfen im französischen Elsass wurde vor über 100 Jahren das Brot im hauseigenem Ofen gebacken. Um die Hitze des Ofens zu prüfen wurden zuvor Teigstücke ausgerollt und bei noch loderndem Feuer gebacken. Eines Tages kam man auf die Idee, die ausgerollten Teigstücke mit Creme, Zwiebeln und Speck zu belegen. Entstanden war eine Delikatesse – der Flammkuchen. Der Flammkuchen wird in ca. 10 Stücke geteilt und auf einem Holzbrett serviert. Jeder am Tisch rollt sich ein Stück zusammen und verspeist es aus der Hand. Geniessen Sie dazu einen halbtrockenen Rotwein.

Einen Kommentar schreiben




Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
  • Impressum
  • Themen

  • Archiv

  • Mai 2008
    M D M D F S S
    « Apr   Jun »
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728293031  
  • Blogroll

  • Meta

  • Copyright © 2017 by: Fusdin's gesammelte Werke • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.